Das internationale Unternehmen Hama - Meble biurowe – Mikomax Smart Office
Produkte:

Das internationale Unternehmen Hama

Das deutsche Unternehmen Hama, das fotografische und elektronische Accessoires produziert, stand vor der Herausforderung, einen Teil der Büroinnenräume im polnischen Unternehmenssitz zu modernisieren. Hauptziel des Projekts war es, einen ergonomischen Raum zu schaffen, der für das Wohlbefinden und die Effektivität der Mitarbeiter sorgt.

ELM-Projekt Studio - Jerzy Milewski

Was haben wir gemacht

Das ELM Project Studio fing den Umbau der Großpolnischen Niederlassung des Unternehmens mit einer Analyse der äußeren und inneren Gegebenheiten des Objekts an. Das Hauptaugenmerk lag auf der funktionalen Nutzungsanordnung, die sich direkt in der Arbeit des Teams niederschlägt. Einen wesentlichen Einfluss auf das endgültige Erscheinungsbild der Investition hatten auch die Anordnung und die Maße der notwendigen Installationen.

Schlüsselannahmen des Projekts waren die Funktionalität der Büros sowie deren eindeutiger Charakter im repräsentativen Teil. Die Erfüllung moderner Anforderungen der Arbeitsergonomie sowie die Integration der Teams dank einer durchdachten Anordnung der Arbeitsplätze im Raum sind die zwei Faktoren, die sich positiv auf die Arbeitsatmosphäre im Büro auswirken sollten. Diese wiederum sollte sich in der Wahrnehmung der Organisationskultur durch die Kunden niederschlagen.

Unter Berücksichtigung der oben aufgeführten Kriterien wurden konkrete Projektmaßnamen ergriffen. Kleine Büroräume und Korridore wurden geöffnet und in Open-Space-Flächen umgewandelt. Dadurch entstand der Eindruck größerer Räume mit einer besseren Kommunikation zwischen den Teams. Die niederdrückenden, abgehängten Systemdecken wurden entfernt, wodurch alle Anlagen zum Vorschein kamen, die gemeinsam mit den Decken in Schwarz gestrichen wurden. Um Akustik-Normen einzuhalten, wurden in ausgewählten Zonen an der Decke aufgehängte Akustikelemente angebracht – vertikale Baffeln sowie horizontale Platten – und an Schreibtischen freistehende Akustikpaneele aufgestellt. Neue Schreibtischmodelle wurden eingeführt. Holzplatten auf schwarzen Gestellen und solche Elemente wie: gedämmte Gesprächszonen – Chill-out-Sets, mit Sitzen und Akustikwänden, schallisolierte Telefonkabinen – Hush Phone sowie viele andere funktionale Raumelemente.

Die obigen Projektmaßnahmen werden ergänzt durch: entsprechend gewählte Beleuchtung, die das Schaffen verschiedener Szenen in Innenräumen ermöglicht sowie eine Farbgebung, die konsequent verschiedene Zonen durchdringt. Hellgraue Farben, Graphittönen gegenübergestellt und durch schwarze Stahlelemente sowie Akzente eines intensiven Rots, der Firmenfarbe von HAMA, ergänzt.

Die folgenden Systeme wurden zur Realisierung verwendet::

Hush Phone
Chillout
Flexido A
Nächste Erkenntnis:
Ein Outsourcing-Unternehmen
Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service auf unserer Website zu bieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Kontaktformular Empfänger:

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) erteile ich meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten. Der Verantwortliche für die personenbezogenen Daten ist MIKOMAX Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością Sp. k. ul. Dostawcza 4, 93-231 Łódź. Die im Kontaktformular angegebenen Daten werden zwecks Beantwortung der übermittelten Anfrage, gemäß Geschäftsbedingungen der Website, verarbeitet.